Update vor der Rallye Erzgebirge

Ich habe ja versprochen dich hier über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Zunächst zum kommenden Cup Lauf im Erzgebirge. Wir haben uns dazu entschieden diesen Lauf auszulassen. Für Nico und mich natürlich schweren Herzens. Die Spuren unseres Unfalls haben sich doch noch nicht so zurückgebildet, dass wir uneingeschränkt fahren können. Das gleiche gilt auch noch für unser Auto. Wir freuen uns aber trotzdem auf das Wochenende und die Erzgebirge, weil wir auf jeden Fall das Reece mitnehmen werden. Klar, ist nicht das selbe aber auch die Pacenoten wollen trainiert und geübt werden. Ein weiterer Nebeneffekt ist natürlich, dass wir die Veranstaltung kennenlernen können und das wird uns im nächsten Jahr helfen.

Wir sind in die Saison gestartet um erste Erfahrungen zu sammeln und uns für die kommenden Jahre und Herausforderungen gut vorzubereiten. Jetzt habe ich diese erste große Erfahrung gemacht, die natürlich immer unpassend ist, und jetzt darf ich mich auch nicht beschweren. Mein Team sieht das genauso und ich bin froh und glücklich, dass ich die vielen Themen momentan nicht alleine bewältigen muss. Ein großes Danke reicht da nicht.

Vom Youngster Slalom Cup gibt es auch Neues zu berichten. Ich werde am 03.10. am Bilster Berg am Endlauf teilnehmen. Mich freut das sehr, wo ich doch den letzten Saisonlauf auslassen musste. Das wird gut, da bin ich sicher. Die Ergebnisse dazu reiche ich hier natürlich nach.

Also, ich hoffe wieder auf den einen oder anderen Kontakt mit Euch im Rahmen der Rallye Erzgebirge.

Dann bis zum Wochenende.

Nick

Das letzte Wochenende

Wie Du wahrscheinlich schon mitbekommen hast, ist unser Ausflug zur Reckenberg Rallye als Test für die Erzgebirge, nicht so gelaufen wie wir uns das vorgestellt haben. Aber das können wir jetzt nicht mehr ändern. Nico und ich sind beide wieder auf dem Weg der Besserung. Wir werden jedoch noch etwas Zeit brauchen um uns ganz davon zu erholen.

Auch unser Adam ist, wie Du vielleicht schon vermutest, auch nicht ohne Schäden davon gekommen. Wir werden uns diese Woche ein genaues Bild vom Auto machen, um zu sehen was alles daran zu tun ist.

Eine genaue Information wie die nächsten Wochen aussehen, kann ich daher im Moment noch nicht geben. Sobald es etwas zu Berichten gibt, erfährst Du es natürlich hier auf meiner Seite.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch nochmal bei allen Leuten die uns vor Ort und im Krankenhaus versorgt haben, das hat alles super schnell und gut funktioniert.

 

Youngster Slalom Cup Vorletzter Lauf in Wilnsdorf

 

Heute möchte ich Dich über mein Ergebnis zu unserem vorletzten Youngster Cup Lauf informieren. Gefahren sind wir am Maxi Autohof in Wilnsdorf. Ich glaube der äußerste Zipfel unseres ADAC Westfalen Gaus. Meinen Trainingslauf und die beiden Wertungsläufe habe ich jeweils mit der 5. Zeit beendet. Na ja, wenigstens konstant und ohne Pylonenfehler fällt mein knappes Fazit für diesen Sonntag aus. Als ich nach dem ersten Wertungslauf die Zeiten meiner Mitstreiter gesehen habe, habe ich gedacht: ´´ Das gibt es doch nicht! 1,5 Sekunden fehlen mir auf den knapp 800 Metern.´´ Das Auto fühlte sich heute nach der Sommerpause und den Cup Läufen im Adam für mich erst mal sehr ungewohnt an, aber trotzdem wollte ich noch einen draufpacken. Der erste Wertungslauf fühlte sich ganz gut an und ich wusste nicht wirklich wo da noch was zu Fischen sein sollte.

Mein Teamkollege Tobi gab mir vor dem zweiten Lauf noch einige Tipps und wie Du auf dem Foto siehst, ist er sehr optimistisch.

 

Ich habe – natürlich – alle seine Tipps umgesetzt und mich etwas verbessert. Die anderen Fahrer auch und so kam wieder der 5. Platz dabei raus.  Schlussendlich bin ich doch mit dem Ergebnis relativ zufrieden und es geht ja hier auf meinem Blog auch nicht unbedingt darum nach Erklärungen zu suchen, wo es keine braucht. Der Tag hat wieder Spaß gemacht und in 2 Wochen geht es dann zum letzten Saisonlauf. Da werde ich aber wohl meine aktuelle 4.Tabellenposition nicht verbessern können. Der Abstand zum Drittplatzierten ist mit über 3 Punkten zu groß. Da hätte ich während der Saison einfach mehr Punkte sammeln müssen. Tobi wiederum konnte heute in seiner Klasse den zweiten Platz einfahren. Das zeigt natürlich, dass seine Tipps was können.

Ich bleibe dabei, ich kann wirklich nur jedem jungen motorsportbegeisterten herzlich dazu einladen, sich einmal mit dem Youngster Slalom Cup zu befassen und es mal zu probieren. Du wirst erstaunt sein, wie viel Spaß dieser Wettbewerb macht.

Also dann, nicht lange überlegen. Eine Chance zum Zuschauen gibt es ja noch und sonst am 03.10. zum NRW EndLauf an den Bilster Berg.