ADAC Youngster Slalom Cup

ADAC Youngster Slalom Cup

2018 habe ich, neben dem ADAC Opel Rallye Cup, auch noch am ADAC Youngster Slalom Cup des ADAC Westfalen teilgenommen.

Foto: Wolfgang Pestel

Meine ersten motorsportlichen Schritte habe ich ja beim Kartslalom gemacht. Ist ´natürlich´ schon eine kleine Ewigkeit her. Gedanklich war ich schon weit weg vom Slalom und hatte zwei Jahre Pause gemacht. Erst mit dem Einstieg in den Automobilsport bin ich 2018 wieder mit den orange-weißen Hütchen in Berührung gekommen. Begonnen mit dem Lehrgang des ADAC auf der Anlage in Harsewinkel. War gar nicht so verkehrt, zumal mein 17. Geburtstag da noch weit weg war und ich unbedingt ins Auto wollte. Auch meine Mannschaftskollegen vom AC Oelde haben dazu beigetragen, das ich mich für den Cup angemeldet habe.

Rückblickend betrachtet war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Es ist im Prinzip natürlich ein ganz anderer Sport als der Rallyesport. Eine Saison läuft über 8 Wertungsläufe und, wenn man sich gut anstellt, mit einem NRW Endlauf bzw. dann noch einem Bundesendlauf. Begonnen habe ich ganz gut und konnte mich in der Einsteigerklasse in der Tabelle auf Platz 3 festigen. Leider habe ich den letzten Lauf nicht mitnehmen können, da ich an dem Samstag davor den Unfall hatte. Ich bin in der Tabelle auf Platz 4 gerutscht, konnte aber trotzdem am NRW Lauf teilnehmen.

Über den Endlauf am Bilster Berg am 03. Oktober möchte ich mich lieber ausschweigen. Außer hier meine Platzierung: 23.  Das war wieder – eine von den Erfahrungen.

Ich habe schon öfter geschrieben, das der Cup eine super Möglichkeit für uns ganz junge Menschen ist sehr früh mit dem Automobilsport in Verbindung zu kommen und einen Wettbewerb zu fahren. Das unterschreibe ich immer noch. Wenn ich nach einer Runde zufrieden mit mir selbst aus dem Auto gestiegen bin und gesehen habe das es noch deutlich schneller geht, hat mich das schon geerdet. Ohne Witz. Und die Sprüche wie – Wohl zu wenig Schotter auf der Strecke, habe ich meistens mit Humor genommen.

Zum Youngster Slalom Cup biete ich nach wie vor gerne an, mich anzuschreiben wenn Du fragen hast. Der Cup ist wirklich eine gute Einstiegsmöglichkeit um reinzuschnuppern und sich auch aufs ´richtige ´ Autofahren vorzubereiten.