Auf dem Weg zur ADAC Rallye Sachsen

Nico und ich sind auf dem Weg nach Zwickau und werden im Shakedown zum ersten Mal seit unserem Unfall wieder gemeinsam im Adam sitzen. Trotz der  Mischung aus Vorfreude und Anspannung bin ich motiviert, mein Können unter Beweis zu stellen. Mir ist es wichtig zu zeigen, daß ich die Zeit genutzt habe, um dazuzulernen und mich mit dem Volvo auszuprobieren. Es gilt, uns erst wieder an das Auto und an die Geschwindigkeit zu gewöhnen um dann zuverlässig gute und schnelle Zeiten zu fahren. Sowohl mein Team als auch der Adam sind in Topform, dafür danke ich meiner Familie, Nico und Familie, Guido mit Anne und besonders Denis Schüßler mit Familie.

Ich hoffe, wir sehen uns am Wochenende. Ich freue mich auf Euch.

Grüße Nick

Wartburg Rallye 2018

hier erst mal ein kurzer Beitrag zur Wartburg Rallye, einen ausführlichen schreibe ich in der kommenden Woche. Vorweg, weil ich heute oft gefragt wurde – Nico und ich konnten leider die Rallye am Samstag nicht in Wertung beenden. Auf einer Verbindungsetappe hatte ich ein Problem mit den Bremsen. Wir haben das sofort überprüft, soweit es uns möglich war. Wir sind weiter gefahren obwohl wir den Fehler nicht wirklich finden konnten. Die folgende ZK haben wir mit einer Minute außerhalb der Karenzzeit erreicht, was zum Wertungsausschluss führte. Eine Erfahrung, die wir so nicht machen wollten. Es lief bis dahin für uns ganz gut. Die ersten vier Prüfungen am Freitag haben viel Spaß gemacht und wir konnten uns auf beiden Prüfungen im zweiten Loop um 5 bzw. um 1 Sekunde verbessern. Womit ich mein Ziel für den Freitag erreicht hatte.

Mehr und ausführlicher, mit einem Ausblick auf die Rallye Deutschland, folgt in den nächsten Tagen.

Bilder: Sascha Dörrenbächer