Ein kurzer Bericht zur Deutschland Rallye 2018 vorab.

Wir sind zurück von der Deutschland Rallye 2018. Es war eine sehr anstrengende aber auch schöne Rallye für mich. Ich konnte extrem viel lernen und mich vor allem auch fahrerisch weiter entwickeln. Es gab einige Höhen und Tiefen an diesem Wochenende. Zu den Höhen zähle ich die zwei 10. Zeiten im Opel Cup und natürlich den 11. Gesamtplatz im Opel Cup am Sonntag. Unseren Ausritt am Freitagmorgen, bei einsetzendem Regen, war dann doch eher ein Tiefpunkt der uns mehr als 15 Minuten gekostet hat. Die drei Plattfüße auf der „Panzerplatte“ 1 natürlich auch. Wobei wir den zweiten Loop Arena Panzerplatte 2 und Panzerplatte 2 dann ohne Reifenschäden gefahren sind. Ich habe im Vergleich zum ersten Loop meine Fahrweise verändert und -für mein Empfinden – auch noch eine gute Zeit gefahren. Das war dann auch ein positiver Impuls. Wir sind an beiden Veranstaltungen ( Für den Opel Cup war es eine Doppelveranstaltung) in Wertung angekommen, was unser oberstes Ziel war.

Einen Ausführlichen Bericht werde ich Euch im Laufe dieser Woche noch schreiben. Dazu brauche ich wirklich noch etwas Zeit und Ruhe.

Danken möchte ich vor allem schon mal unserem Service Team. Ihr habt einen perfekten Job gemacht. Ohne euch hätten wir es auf keinen Fall beide Tage ins Ziel geschafft. Ihr seid die besten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.